Wien Preiswert

Insidertipps für Wien

Urlaub in Wien - immer bestens informiert mit unseren Insidertipps

Wenn Sie sich entschließen eine Reise nach Wien zu machen, so sollten Sie darauf achten, dass Sie in den verschiedenen Lokalitäten oder Geschäften auf Einheimische treffen. Dann können Sie sicher sein, dass auch das Preisleistungsverhältnis passt.

Durch die gut ausgebaute Infrastruktur, vor allem bei den öffentlichen Verkehrsmittel, ist es für Sie die beste Lösung eine Zeitkarte kaufen. Diese gibt es für 48 Stunden, 72 Stunden oder für eine gesamte Woche. Sie müssen jedoch darauf achten, dass die Wochenkarte immer am Wochenende endet, von daher lohnt es sich am meisten, wenn Sie sich eine Wochenkarte am Sonntag kaufen, dann können Sie die ganze Woche damit fahren. Da die Karte nur 14 € kostet, lohnt sich ein Kauf aber auch durchaus auch noch am Mittwoch, je nachdem wieviel Sie damit fahren und sie ist dann bis zum Ende der Woche gültig. Diese Tickets sind für alle öffentlichen Verkehrsmittel in Wien gültig. Sie müssen somit nicht ständig ein neues Ticket lösen, was im Endeffekt viel teurer wäre. Die Tickets, egal welche, gelten auch für den Nachtbus.

Als Tipp für Fahrgäste, die vom Flughafen Schwechat in die Innenstadt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren. Man wird quasi zwangsläufig zum sogenannten CAT, einem Schnellzug, den es erst seit wenigen Jahren gibt, geleitet. Das Ticket kostet € 9 und man ist in 16 Minuten in der Innenstadt. Man hat jedoch auch die Möglichkeit mit dem normalen Schnellzug zu fahren, einfach dem Schild mit der schwarzen Bahn und nicht der grünen folgen, das Ticket kostet € 3,60 und man benötigt auch nur 20 Minuten.

Einmal pro Jahr findet in Wien die lange Nacht der Museen statt. Es wäre deshalb optimal wenn Sie sich davor erkundigen wann diese stattfindet. Die lange Nacht der Museen bietet von 18 Uhr bis 1 Uhr morgens, die Möglichkeit alle beteiligten Museen, zu einem günstigen Gesamtpreis zu besichtigen.

Sofern Sie im Sommer in Wien sind und Lust haben sich eine Abkühlung in einem der großen Strandbäder nahe der Donau zu gönnen, so gibt es umliegend von den großen gebührenpflichtigen Bädern die Möglichkeit, sich auf einer benachbarte Wiese niederzulassen. Dort werden Sie viele Einheimische treffen. Die Einstiegsmöglichkeit unterscheidet sich nicht sehr von dem des abgeschlossenen Strandbades. Zudem ist das Baden dort kostenlos.

Insidertipps für Christkindlmärkte sind der Markt, der sich beim Schloß Schönbruinn befindet und der Markt am Spittelberg, wo man nicht nur die typischen Souvenirs, sondern auch sehr schönes Kunsthandwerk findet

Möchten Sie ihren Abend romantisch nahe dem Wasser verbringen, so lohnt es sich auf alle Fälle, Getränke und Speisen in einem Supermarkt zu kaufen und damit auf die Donauinsel zu fahren. Hier können Sie sie sich einen Grillplatz reservieren und einen wunderschönen Abend oder auch Tag verbringen, bei schönem Wetter kann es hier allerdings auch sehr voll werden.

An der Copa Cagrana, werden Sie einige Restaurants und Bars finden, die günstig und einzigartig entlang des Donauufers angelegt sind.

Besuchen Sie Wien gerade zur Ballsaison zwischen Dezember und März, so sollten Sie sich dieses Ereignis nicht entgehen lassen. Viele Bälle finden in der Hofburg oder in anderen bekannten Gebäuden von Wien statt. Sie können die Karten online kaufen oder versuchen noch Karten an der Abendkasse zu ergattern.