Wien Preiswert

Favoriten - der 10. Bezirk in Wien

Der Bezirk Favoriten in Wien wird auch "Der Grüne" genannt

In Favoriten leben ca. 10 % der Bevölkerung Wiens und er ist somit der bevölkerungsstärkste Bezirk. Es ist ein traditioneller Arbeiterbezirk mit einem hohen Immigrantenanteil.

Aufgrund der Bewölkerungsstruktur, die sich vorwiegend aus Arbeitern und eher sozial Schwächeren zusammensetzt, finden sich im 10. Bezirk viele Gemeindebauten, wie der George-Washington-Hof und die Per-Albin-Hansson Siedlung West, Nord und Ost. Interessant ist die Geschichte des Ernst-Kirchweger-Haus, das seit dem Jahr 1990 dauerhaft besetzt wird und als autonome Zone gilt.

Dieser Gemeindebezirk hat für seine Bewohner und Besucher wunderschöne und weitläufige Erholungsgebiete zu bieten. Das Wald- und Wiesengebiet rund um den Wienerberg und den Laaer Berg lädt zu langen Spaziergängen ein und beherbergt eine artenreiche Flora und Fauna. An den Wienerberg schließt der große Johann-Benda-Park an, der vor allem für Kinder viel Fläche zum Austoben bietet.
Das Erholungsgebiet Laaer Berg umfasst unter anderem auch den Kurpark Oberlaa, wo sich nicht nur Kurgäste erholen können. Im dort befindlichen Schwimmbad kann man sich im Solebad entspannen oder im weitläufigen Wellnessbereich verwöhnen lassen.
Ein gelungener Ausflug für Alt und Jung ist der sogenannte Böhmische Prater, der zwar mit seinem Namensvetter im 2. Bezirk von der Anzahl und Vielfalt der Attraktionen nicht zu vergleichen ist, aber allemal Spaß und Vergnügen für die ganze Familie bietet.

Favoriten ist auch die Heimat des Wiener Fußballs. Die Spiele des beliebten FK Austria Wien werden in der Generali Arena ausgetragen und erfreuen sich großer Beliebtheit. Österreich ist zwar nicht Spitzenreiter im internationalen Fußball, es liegt aber nicht am Talent, sondern am Pech der Spieler, so die Meinung der Einheimischen.

Wenn Sie die Gelegenheit dazu haben, sollten Sie am Reumannplatz unbedingt beim Eissalon Tichy haltmachen und sich einen Eisbecher gönnen. Es ist der bekannteste Eissalon der Stadt und nach dem Genuß der kühlen Süßspeise wissen Sie warum.